Die deutsch-polnische Gesellschaft Osnabrück wünscht ihnen / euch eine besinnliche Adventszeit, ein schönes Weihnachtsfest und alles Gute für das Jahr 2020, vor allem Glück und viel Gesundheit.

Towarzystwo Niemiecko-Polskie w regionie Osnabrück życzy Wam radosnych Świąt Bożego Narodzenia i wszystkiego dobrego w Nowym Roku 2020, a przede wszystkim szczęścia oraz dużo zdrowia.

Im Namen des Vorstandes

Dr. Fritz Brickwedde                    Christel Mysliworski

1. Vorsitzender                                                    2. Vorsitzende / Geschäftsstelle

Konzert zum 100 Jahrestag Unabhängigkeit Polens

Ungewöhnliche Arrangements im Ledenhof

Vor einem voll besetzten Saal begeisterten die Musiker Maciej Gabriel Wesoliński am Klavier und Marcin Tlałka mit seinem Gesang das Publikum. Gegen Ende der fast zweistündigen Veranstaltung wurde sogar mitgesungen.

Der Verein Polonia organisierte in Zusammenarbeit mit der Deutsch-Polnischen Gesellschaft zum 100 Jahrestag der Wiedererlangung der Unabhängigkeit Polens ein Konzert in dem nur Stücke von polnischen Komponisten wie Chopin, Moniuszko, Karłowicz gespielt wurden. Ergänzt wurden diese Klavierstücke durch patriotische Lieder, die an die namenlosen Helden erinnern sollten, die um die Freiheit gekämpft haben.

Die Stücke für Klavier, gespielt von Marciej Wesolinki wurden immer wieder durch die ausdrucksstarke Stimme von Marcin Tlałka hervorgehoben. Da der überwiegende Teil der Besucher polnische Wurzeln hatte oder aus Wałcz / Polen (Partnergemeinde von Bad Essen) kam wurde bei den bekannten polnischen Volksweisen immer wieder mitgesummt oder leise mitgesungen. Der Abend endete nach einigen Zugaben mit tosendem Beifall für das Duo Wesoliński – Tlałka.

CM