datenbank
buttondolmetscher

Fahrt nach Krakau – vom 12. 10. – 16. 10. 2015

Wir empfehlen:

Fahrt nach Krakau – vom 12. 10. – 16. 10. 2015

krakau reise2

Seit dem 01.05.2004 ist Polen Mitglied der EU, und während die Kaczyński-Ära eher durch einen Rückschritt zu nur nationalen Belangen gekennzeichnet war, hat sich das Land doch in den letzten Jahren durch eine konstruktive europäische Politik ausgezeichnet

Als Beispiel für eine polnische Stadt, die vielleicht mehr als jede andere für ein multikulturelles und vielsprachiges Europa steht, stellen wir die Stadtregion Krakau vor. Die Einbindung der Zeit des Nationalsozialismus ist dabei für ein Studienseminar der politischen Bildung mehr als eine Selbstverständlichkeit.

Inhalte und Themen (Auswahl):

★Gespräch im Rathaus der Stadt Krakau zu Fragen der Kommunalpolitik

★ „Krakau, die Magische“ – politischer Stadtrungang durch das Unesco-Weltkulturerbe

★ Gespräch im Deutschen Generalkonsulat zum polnisch-deutschen Verhältnis

Führung durch das ehemalige jüdische Stadtviertel Kazimierz zum Thema“Schindlers Liste“ ★ Führung durch die ehemalige Schindler Fabrik, Gedenkort und Museum ★ Besuch der Synagoge und Gespräch mit Vertreter der jüdischen Gemeinde ★ Wider das Vergessen. – Führung in der Gedenkstätte Auschwitz ★ Gespräch mit Vertreter der Katholischen Kirche zum Thema Kirche und Staat

Leistungen – Preis: 600,00 €/DZ – 740,00 €/EZ

– Linienflüge mit Wizz Air ab / bis Dortmund – Kattowitz; Bus vor Ort
– 4 x Übernachtung / Frühstücksbuffet im ****Hotel Home Krakau 3 x Halbpension im Hotel bzw. verschiedenen Restaurants
– Seminarprogramm, einschl. der ausgewiesenen Exkursionen, Eintritte, Besichtigungen, Dolmetscher, Reisepreissicherungsschein, DEPB Leitung
Nachfragen: Deutschland- und Europapolitisches Bildungswerk NRW e. V.
krakau reise

Telefon 0 54 82/93 98-0 Telefax 0 54 82/93 98-20

DEPB.Tecklenburg@t-online.de Brochterbecker Straße 28 – D-49545 Tecklenburg