datenbank
buttondolmetscher

Wie gut kennen Sie Polen?

zdfquiz

2007

29. September 2007

Vertiefung der Zusammenarbeit zwischen Niedersachsen und Ermland-Masuren

Die Wojewodschaft Ermland-Masuren hatte aufgrund der guten kommunalen Kontakte zur Region Osnabrück eine Anfrage bezüglich einer verbrieften Partnerschaft zwischen Niedersachsen und Ermland-Masuren gestellt. Ministerpräsident Wulff hatte sich beim Dt. Katholikentag in Osnabrück gegenüber Olsztyns damaligem Landrat Adam Sierszputowski wohlwollend geäußert. MdL Irmgard Vogelsang war jetzt von ihrer Fraktion nach Olsztyn gesandt, um mit dem neuen Olsztyner Landrat Mirowlaw Pampuch und Vizemarshallin Urszula Paslawska zu erörtern, welche konkreten Möglichkeiten der Zusammenarbeit mit Niedersachsen mit oder ohne verbindliche Partnerschaftsurkunde bestehen. Umweltminister Sander hatte Vogelsang eine Reihe von Vorschlägen allein aus seinem Ressort mitgegeben, die auf positives Echo stießen. Einzelheiten werden kurzfristig auf der Verwaltungseben abgesprochen.

——————————————

20. September 2007

Irmgard Vogelsang: District Olsztyn gab uns ein Beispiel
Bericht aus Gazetta Olsztynska, 20. 09. 2007

Kontakte Olsztyn Landkreis Landkreis Osnabrück sind ein Modell der deutsch-polnischen Zusammenarbeit, und der nächste Schritt sollte eine Partnerschaft der Region Niedersachsen und Ermland-Masuren sein –  sagte Irmgard Vogelsang, Präsident des Verbandes der Deutsch-Polnischen Osnabrück Region während des Besuchs (19. Februar) in der Marschallamt in Olsztyn .

Irmgard Vogelsang ist seit 1990 Mitglied des Landtags von Niedersachsen. Sie setzte sich stets für die Zusammenarbeit einzelner Kommunen aus Polen und Deutschland ein.

Das Treffen mit der stellvertretenden Marschallin von Ermland-Mazuren, Urszula Pawlawska, fand im Beisein von Landrat Miroslaw Pampuch Olsztyn und Rafal Wolski, dem Direktor der Abteilung für internationale Zusammenarbeit des Marschalls Büro in Olsztyn, statt.

Die Zusammenarbeit zwischen Niedersachsen und Ermland Masuren gebe es schon lange, genau wie die Partneschaften zwischen ermländischen und niedersächsischen Kommunen. Jetzt müsse zwischen den Ländern diese Zusammenarbeit noch formalisiert werden, so die vize-MarschallinUrsula Pasławska.

Der Vertrag sollte quasi wie der Schutz einer Schirmherrschaft die zahlreichen Aktivitäten von Landkreisen und Gemeinden sowie die Unterstützung lokaler Projekte unterstützen, so Rafal  Wolski.Landrat Miroslaw Pampuch aus Olsztyn sicherte materielle Unterstützung für das Projekt zu. Er verwies darauf, dass die Zusammenarbeit mit dem Landkreis Landkreis Osnabrück zeige, wie wichtig es für den internationalen Dialog Initiativen auf lokaler Ebene seien.

——————————————

03. Juli 2007

————————————————–

13. März 2007

Bibliothek Museum am Schölerberg

Partnerschaft auf Augenhöhe – Deutsche und Polen“

Referent: Cornelius Ochmann, stellv. Bundesvorsitzender DPG

Politikwissenschaftler + Osteuropa-Experte der Bertelsmann-Stiftung

———————-

05. Januar 2007


60 Jahre Irmgard + 60 Jahre Klemens + 60 Jahre Land Niedersachsen

Spenden in Höhe von je 2250 Euro konnte das Ehepaar Vogelsang jetzt dem Vorsitzenden der ASLO (Arbeitsgemeinschaft Selbsthilfegruppen) in der Region Osnabrück, links,  und dem Olsztyner Landrat Adam  Sziersputowski, rechts,  für die weitere Ausstattung der Grundschule Ru´s im Landkreis Olsztyn überreichen.

Landrat Manfred Hugo, Mitte, dankte dem Ehepaar für sein Engagement und hob hervor, dass die Landespolitikerin bekanntlich Gründerin der Deutsch-Polnischen Gesellschaft in der Region Osnabrück und außerdem seit zehn Jahren Vorsitzende des Fördervereins der Selbsthilfegruppen im Landkreis Osnabrück sei. Es sei schon bemerkenswert, dass zu dem umfangreichen ehrenamtlichen Engagement diese private Spendensammlung anlässlich von „3 x 60 Jahre“ hinzu gekommen sei.