datenbank
buttondolmetscher

1999

31. Oktober 1999

Deutsch-polnische Freundschaft lebt
Scheck für Schule im Landkreis Allenstein

Erneut stellte die Deutsch-Polnische Gesellschaft in der Region Osnabrück unter Beweis, daß sie Freundschaften nicht nur verbal pflegt, sondern auch materielle Hilfe leistet: Prof. Dr. Rainer Ehrnsberger, stellvertretender Vorsitzender der Deutsch-Polnischen Gesellschaft und MdL Irmgard Vogelsang überreichten jetzt Jerczy Raczyk, dem stellvertretenden  Bürgermeister der Gemeinde Stawiguda (früher Stabigotten), für die Schule in Ru’s (früher Reussen) einen Scheck in Höhe von 3.150,oo DM, damit die Grundschule mit Gymnasium Thermosbehälter zum Transport des Mittagessens anschaffen kann.
Irmgard Vogelsang ist Patin dieser 1997 neu errichteten Schule im Landkreis Allenstein und hat es jetzt erreichen können, daß die Schule, die von Kindern der Klassen 1 – 9 besucht wird, zum Schuljahresbeginn eine von drei Schulen in der Wojewodschaft Olsztyn ist, in der von der dritten Klasse an Deutsch als erste Fremdsprache unterrichtet wird. Noch im Bau hatten Vogelsang und Ehrnsberger die Schule besucht und spontan die Einrichtung von naturwissenschaftlichen Räumen sowie die Beschaffung von Bürogeräten und Schulbüchern organisiert. Derzeit werden im Obergeschoß der Schule Schlaf-und Gruppenräume ausgebaut, so daß bereits im Jahre 2000 eine Schülergruppe aus dem Osnabrücker Land den Weg Richtung Allenstein antreten kann.

Die Wallenhorster Landtagsabgeordnete hatte 1995 bei einem Besuch in Breslau mit 20 weiteren Teilnehmern die Deutsch-Polnische-Gesellschaft gegründet. Zur Vor-sitzenden wurde die Neuenkirchener Schulleiterin Elisabeth Weber gewählt.
Die DPG hat sich in den zurückliegenden Jahren vorwiegend in kultureller und sozialer Weise engagiert, Spenden für Hochwassergeschädigte gesammelt und dank der persönlichen Bindungen von Ehrnsberger und Vogelsang in die Regionen Allenstein, Posen und Breslau vielfältige Kontakte und Austausche gepflegt. So fanden auch 1999 wieder Fahrten nach Schlesien und Ostpreußen statt. Bei „ihrer Schule” in Ru’s steht Irmgard Vogelsang im Wort, mindestens einmal jährlich zu kommen.
Wer daran interessiert ist, sich in diese Arbeit einzubringen, sollte sich unter 05407/860-666 mit der Geschäftsstelle der Deutsch-Polnischen Gesellschaft
in Verbindung setzen.

——————————————-

01. Juni 1999

27. Mai 1999

Erstes „Beschnuppern“ des polnischen Partners in Walcz/Deutsch-Krone

Erstmalig waren Osnabrücker Kreispolitiker unter Leitung von Bürgermeister Gerd Hofmeyer aus Bad Essen (3.v.l.) aufgebrochen, um die Walcz/Deutsch Krone von Bad Essen kennen zu lernen. Wie die Bezeichnung des Hauses „Deutsch Krone“ in Bad Essen deutlich macht, ist die Gemeinde seit Jahren Anlaufadresse für die aus ihrer Heimat geflüchteten und vertriebenen Pommern aus der Region Deutsch Krone. Daraus hat sich eine Partnerschaft zwischen den Kommunen entwickelt. Die Kreispolitiker Günter Korfhage, Hans Stallkamp, Gerd Hofmeyer (links) und die Kreis- und Landtagsabgeordnete sowie DPG-Gründerin Irmgard Vogelsang (rechts) und Georg Schirmbeck (nicht auf Foto) machen sich für eine Ausweitung der Gemeindepartnerschaft auf die Landkreise Osnabrück und Walcz stark. Als überzeugendster Werber für die Sache erwies sich Walcz Bürgermeister Zdzislaw Tuderek (Mitte).